13. Januar 2018

Bassen fragt nach der Qualität der Arbeit in die vermittelt wird.

Im Landkreis Rotenburg/Wümme sinkt seit Jahren –wie im Rest der Bundesrepublik- die Arbeitslosigkeit stetig und es werden neue Stellen geschaffen, die teilweise auch durch Vermittlung des Jobcenters Rotenburg begründet werden. Die quantitative Verbesserung der Arbeitslosigkeit lässt jedoch kaum Schlüsse auf die qualitative Arbeit ziehen und deshalb wäre es von wichtiger Bedeutung zu wissen in welche Arbeitsverhältnisse die vermittelten Arbeitnehmer durch das Jobcenter gelangen.


Nils Bassen fragt daher den Landrat:

Wie viele Arbeitnehmer, die durch das Jobcenter in den letzten 5 Jahren vermittelt wurden, konnten…


1.) …in ihrer eigentlich gelernten Tätigkeit vermittelt werden?
2.) …in eine Vollzeit Arbeitsstelle vermittelt werden?
3.) …in eine tarifliche oder höher gestellte Arbeit vermittelt werden?
4.) ...in unbefristete Stellen oder/und nach 6 Monaten endender Befristung eingestellt und vermittelt werden?
5.) ... bei einem Arbeitgeber im Landkreis Rotenburg/Wümme eingestellt werden.
6.) … zwar vermittelt werden, sind zuvor jedoch vom Jobcenter sanktioniert worden.