Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
5. September 2018 Carolin Förster

#c0309 - Chemnitz, wir waren dabei und wir waren mehr!

Am vergangenen Montag war auch der Kreisverband Rotenburg / Wümme in Chemnitz vertreten. Eine unglaubliche Erfahrung, die ich nicht missen möchte. 

Dank dem tollen Engagement einiger Genossen aus dem Umkreis wurde ein Bus organisiert, welcher in Oldenburg startete und mit rund 50 tollen Menschen über Hannover und Wolfsburg nach Chemnitz fuhr. Dort angekommen war gleich eine besondere Stimmung in der Luft. Tausende Menschen, die der Musik von feine Sahne Fischfilet, Kraftklub und vielen  weiteren Künstlern lauschten, oder sich auf dem Platz vor dem Karl-Marx-Monument versammelten. Immer wieder hörte man aus allen Richtungen die Worte: „Alerta, Alerta, Antifascista!“ 

Es wurden Kontakte geknüpft und wir tauschten uns mit Chemnitz’ Bewohnern direkt aus. Rechte Phrasen höre man hier täglich auf der Arbeit wie auch in der Freizeit, erzählte mir Jakob. Er sei begeistert von den Menschenmassen, die sich versammelt hatten, um Gesicht zu zeigen und gegen rechte Hetze auf die Straße zu gehen. Als wir von unserer weiten Anreise erzählten war er sehr erfreut. „Es ist echt klasse, wie viele Menschen aus ganz Deutschland in den letzten Tagen her gekommen sind.“ 

Wir verabschiedeten uns nach einigen Minuten und liefen zurück Richtung Bus. 

Am Ende stand wieder die lange Reise Richtung Heimat an. Morgens um fünf erreichten wir den ZOB Hannover. 


Alles in allem war es eine sehen anstrengende Fahrt, den Schlafmangel merke ich noch heute, zwei Tage später. 

Aber: Es hat sich gelohnt! Das Gefühl nicht allein zu sein und von tausenden Menschen mit gleicher / ähnlicher Einstellung, Weltanschauung und Moral umgeben zu sein, gibt einem Kraft. Wie oft höre ich auch in meinem Umfeld rechte Parolen und rassistische Äusserungen... 


Fakt ist: In Chemnitz haben wir alle ein Zeichen gesetzt und das war noch nicht das Ende, sondern erst der Anfang. Alerta!