Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die nächsten Termine

19. Juni 2018 - 19. Dezember 2018 | 5 Einträge gefunden
Gesprächskreis in Bremervörde
21. Juni 2018
Gesprächskreis in Bremervörde Jeden Donnerstag. Den Ort bei Interesse erfragen. Der...
bitte erfragen
Betriebs- und Personalrätekonferenz - Mehr Mitbestimmung, jetzt!
22. Juni 2018 09:00 - 15:00
Zur Einladung als Folder Zum Anmeldeformular Mehr Mitbestimmung- jetzt!Mehr Schutz für...
Veranstaltungszentrum Rotation ver.di Höfe, Grossriede 10, 30159 Hannover
LAG Asyl, Migration, Rassismus - Mitgliederversamlung
23. Juni 2018 11:00
Tagung Hildesheim, Linkes Forum, Rosenhagen 20
Sitzung mit dem Vorstand
23. Juni 2018 15:00
Der Vorstand trifft sich und lädt alle Mitglieder zum Mitwirken ein! Den Ort erfrage bitte in der...
KEIN WERBEN FÜRS STERBEN - 5. Oldenburger Filmtag gegen den Krieg
26. Juni 2018 19:30 - 22:00
Di., 26.06.2018 | 19:30 Uhr | Film & Gespräch | Eintritt: 3 €/erm. 2 €„KEIN...
Filmriss – Förderung von Kino und Kultur in Oldenburg e.V.,Oldenburger Friedensbündnis, Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen Kulturzentrum PFL | Peterstraße | Oldenburg
 

http://www.wolfsburg2038.de/bilder/UnterschriftenbogeVermoegenssteuer.pdf

Die Wiedereinführung der Vermögens- steuer würde richtig was bringen. Denn diese Steuer kommt den Ländern zugute, die davon einiges finanzieren können und das nicht auf Kosten der Kommunen:

  • Mehr Personal für Pflege und Gesundheit.
  • Eine wirksame Förderung des sozialen Wohnungsbaus, sodass Mietpreise sinken.
  • Bessere Ausstattung der Schulen und mehr Lehrer.
  • Beitragsfreie Kitas.

Unterschriftenliste (Download)

 

Kontakt

Geschäftsstelle Die Linke. Rotenburg / Wü.

Zum Eichenkuller 5

27412 Tarmstedt

Tel.: 04283 / 4 76

E-Mail: dielinke-row@email.de

 
Aktuelle Terminhinweise

23. Juni 2018 - Sitzung mit dem Vorstand

Aktuelles aus dem Kreis Rotenburg
9. Mai 2018 Pressemeldung

Einladung zur Gesprächsrunde: Menschen vor Profite - Pflegenotstand stoppen.

Am Freitag, den 01. Juni ab 18:30 Uhr veranstaltet der Kreisverband der Partei DIE LINKE eine Gesprächsrunde zum Thema: „Menschen vor Profite – Pflegenotstand stoppen!“ Inhaltliche Schwerpunkte sind die seit Jahren bekannten und ignorierten Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte. Die Veranstaltung findet im „Großen Ratssaal“ im Rathaus Rotenburg statt. Einlass ist um 18:00 Uhr. Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr und ist kostenfrei. Zur Veranstaltung haben folgende Gäste zugesagt: Felix Bartel, Auszubildender in der AltenpflegeCornelia Meyer, Kinderkrankenschwester und Mitglied der ver.diBetriebsgruppe im DIAKONIEKLINIKUM ROTENBURGKai Warneke, selbständiger Krankenpfleger, Unternehmer eines ambulantenDienstes und teilstationärer Tagespflege in LüneburgPia Zimmermann, Landesvorsitzende und Sprecherin für Pflegepolitik derBundestagsfraktion DIE LINKE In der Pflege herrscht seit vielen Jahren Notstand: Neben guter Bezahlung fehlt es vor allem an ausreichend Personal. G Mehr...

 
6. Mai 2018

Rotenburger Ausschuss möchte gemeinnützigen Vereinen das Werben von Mitgliedern in der Innenstadt verbieten.

In der letzte Woche musste ich mit Erschrecken in der Kreiszeitung lesen, dass es gemeinnützigen Vereinen untersagt werden soll, in der Innenstadt von Rotenburg Mitglieder zu werben. Diese Entscheidung aus dem Ausschuss für Wirtschaftsförderung- und Fremdenverkehr halte ich für fatal, ein absolut falsches Signal. Denn angesichts der abnehmenden Mitgliederzahlen in nahezu allen Vereinen, ob NABU, DRK, Greenpeace oder Transparency International, sind diese auf persönliche Mitgliederwerbung angewiesen. Ohne diese wären die Interessengemeinschaften handlungsunfähig, eine nötige Nachwuchsgewinnung erschwerter denn je. Mit einer derartigen Entscheidung der Stadt Rotenburg würde den Vereinen eine Grundlage ihrer Arbeit entzogen werden. Da sich gemeinnützige Organisationen in der Regel keine dauerhafte Außenwerbung leisten können, schlage ich der Fairness halber vor, die monströs wirkenden, dauerhaft platzierten, großflächigen Werbetafeln - die mittlerweile ganz Rotenburg plakat Mehr...

 
5. Mai 2018

Marx lebt

Vor 200 Jahren, am 5. Mai 1818, wurde Karl Marx geboren. Er hob gemeinsam mit Friedrich Engels die Kritik der politischen Ökonomie und die Philosophie auf eine neue Stufe und gab somit der entstehenden sozialistischen Bewegung wissenschaftliche sowie praktische Impulse. Marx war ein politischer Mensch. In seinen Schriften baute er auf die Philosophie des deutschen Idealismus, die britischen Nationalökonomen und die vornehmlich französischen Sozialutopisten auf. Hieraus wurde der wissenschaftliche Sozialismus begründet, in Abgrenzung zu ausgemalten Utopien eines zukünftigen Kommunismus und mit dem Anspruch, die sozio-ökonomischen Zusammenhänge der bürgerlichen Gesellschaft wissenschaftlich erklären zu können. Marx und Engels wollten ergründen, wie die kapitalistische Produktionsweise und die auf ihr basierende bürgerliche Gesellschaft entstanden sind und wie sie funktionieren. Dieser politisch-ökonomische Anspruch wurde später zu einer Programmatik ausgebaut, die über viele Jahr Mehr...

 
22. April 2018 Lent-Kaserne

Kleine Anfrage im Bundestag: Hitlertreue Wehrmachtsoffiziere als Namensgeber von Bundeswehrkasernen am Beispiel von Helmut Lent und der Traditionserlass der Bundeswehr

Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke, Christine Buchholz, Dr. Alexander S. Neu, Tobias Pflüger, Dr. André Hahn, Gökay Akbulut, Amira Mohamed Ali, Cornelia Möhring, Niema Movassat, Martina Renner, Eva-Maria Schreiber, Helin Evrim Sommer, Kersten Steinke, Friedrich Straetmanns, Dr. Kirsten Tackmann, Kathrin Vogler und der Fraktion DIE LINKE. Hitlertreue Wehrmachtsoffiziere als Namensgeber von Bundeswehrkasernen am Beispiel von Helmut Lent und der Traditionserlass der Bundeswehr Ende März 2018 hat die Bundesministerin der Verteidigung einen neuen Traditionserlass für die Bundeswehr in Kraft gesetzt. Dieser betont an mehreren Stellen, Tradition müsse auf dem Wertefundament des Grundgesetzes basieren. Dies gelte auch für die Benennung von Kasernen. Ob der neue Traditionserlass Auswirkungen auf die Namensgebung der Lent-Kaserne in Rotenburg hat, ist derzeit unklar. Die Kreiszeitung vom 30. 3. 2018 berichtet, auf eine Umbenennung der Kaserne werde verzichtet. Am 11. Apri Mehr...

 

Treffer 5 bis 8 von 107

Nachrichten aus dem Landesverband

Jetzt anmelden: Grundlagen- u. Neumitgliederseminar

Die Landesbildungskommission bietet am 21. und 22. April in Göttingen ein Seminar für Neumitglieder... mehr

LINKE Niedersachen ist solidarisch mit den Streikenden im Öffentlichen Dienst.

Liebe Kolleginnen und Kollegen von ver.di in Niedersachsen, seit den frühen Morgenstunden... mehr

Arme Menschen nicht gegeneinander ausspielen – Sozialleistungen endlich erhöhen

DIE LINKE. Niedersachsen unterstützt den Aufruf des Paritätischen Gesamtverbandes. Bei der... mehr

Schacht Konrad: Erneute Verschiebung der Inbetriebnahme belegt die mangelnde Eignung als Endlagerstätte

Das Bundesumweltministerium hat heute mitgeteilt, dass die Inbetriebnahme des Atommülllagers... mehr

Zum internationalen Frauentag 2018 erklären die Sprecherinnen des Landesrates Linke Frauen

Die Botschaft der niedersächsischen Landesregierung zu diesem Tag: Der Reformationstag soll neuer... mehr