Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Mobilität durch das ökologische Angebot „StadtRAD“

Das Fahrrad ist das Verkehrsmittel der Zukunft und sollte, genau wie der ÖPNV, stärker im

Focus liegen. Die Stadt Rotenburg macht es die letzten Jahre durch ihr Projekt Stadtradeln

deutlich, dass wir dringend eine ökologische Wende und einen Sinneswandel zu einer nachhaltigen Perspektive brauchen, um die CO2 Ziele für 2030 aus dem Koalitionsvertrag einzuhalten. "StadtRAD" soll dies erweitern.

Beschlussvorschlag:


1. Die Kreisverwaltung erarbeitet in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn
AG und den interessierten Kommunen ein Konzept zur Umsetzung des StadtRADs.
2. Der Landkreis Rotenburg spricht sich dafür aus, dass der Verkehr zu einer
nachhaltigen Perspektive geändert wird um zukünftige Generationen nicht zu
belasten.


Sachverhalt:
Das Fahrrad ist das Verkehrsmittel der Zukunft und sollte, genau wie der ÖPNV, stärker im
Focus liegen. Die Stadt Rotenburg macht es die letzten Jahre durch ihr Projekt Stadtradeln
deutlich, dass wir dringend eine ökologische Wende und einen Sinneswandel zu einer nachhaltigen Perspektive brauchen, um die CO2 Ziele für 2030 aus dem Koalitionsvertrag einzuhalten. Zusätzlich wäre das als Touristikregion Landkreis Rotenburg ein optimales Angebot für Menschen, die hier ohne Mobilität sind und ein optimales Werbeobjekt. Da das StadtRAD über eine App ausgeliehen werden kann, wird hier zukunftsorientiert gedacht und die Digitalisierung sinnvoll genutzt.

Gerade junge Leute könnten sich, wie es auch üblich in Universitätsstädten ist, an ein StadtRAD gewöhnen und die Substitution eines privaten Autos durch ein öffentliches Fahrrad beginnen.

Schlussendlich –und das aus wirtschaftlicher Perspektive- könnte man sagen, dass das StadtRAD für Pendler, die aus dem Zug aussteigen und zu ihrem Arbeitsplatz müssen ein Angebot ist, um auch hier eine gute Anlaufstelle für Arbeitssuchende zu sein.
Aus den gesammelten Gründen besteht kein Zweifel daran, dass sich ein StadtRAD als zu
sätzliches Angebot für die Region, die Menschen und die Nachhaltigkeit im Sinne der Digitalisierung und Ökologie lohnen wird.

Was ist das StadtRAD?
Auf dem folgendem Link findet man ein kleines selbsterklärendes Video, wie das
StadtRAD funktioniert:
stadtrad.hamburg.de/kundenbuchung/process.php
658b6556ad271a65c224ddc3806f63...00002
Nachdem ein Fahrrad an einem Abstellplatz abgeholt wurde kann man zu jedem anderen Stellplatz fahren um das Fahrrad kinderleicht wieder abzugeben.
Wie die Stellplätze in den interessierten Städten sein könnten, sollten die jeweiligen
Kommunen selbst entscheiden können. Jedoch wäre an Bahnhöfen, Schulen, Fuß-
gängerzonen und Gewerbegebieten der ideale Ort um die Abstellstationen zu organisieren.

 

Der Antrag mit Anhang ist auf www.lk-row.de einzusehen.


Die nächsten Termine
  1. 09:00 - 17:00 Uhr
    Rotenburg, Rathaus Rotenburg

    Einführung ins sozialistische Denken und Handeln

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:00 Uhr

    Gesprächskreis in Bremervörde

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:00 - 21:00 Uhr
    „Alter Schlachthof“, Freiburger Strasse 4, Stade Rosa Luxemburg Club Niederelbe

    Szenische Lesung: Mit großen, sanften schwarzen Augen. Aus den Gefängnisbriefen der Rosa Luxemburg.

    In meinen Kalender eintragen

  1. Berlin

    68/18 Kongress

    In meinen Kalender eintragen
  1. 13:00 Uhr
    Opernplatz, Hannover

    Jetzt oder Nie – Polizeigesetz stoppen! Demonstration

    In meinen Kalender eintragen

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...