Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Du hättest schon Lust auf Politik, aber keine Ahnung davon? Das können wir ändern! In unserem Seminarangebot geben wir Dir allehand Grundlagen mit auf den Weg, um in der Kommunalpoitik Fuß zu fassen. Hier geht es zur Anmeldung. Kostenfrei. Keine Mitgliedschaft nötig.


S. Klingbeil

Linke in Rotenburg sorgt für ein Ende der Anonymität

Am vergangenen Donnerstag, den 06. Dezember, entschied der Ortsrat Waffensen (Rotenburg) die Kriegsgräber auf ihrem Friedhof zu erneuern. Auf Wirken der LINKEN (Niederschrift TOP 12.2) werden die Namen der Opfer der Nationalsozialistischen Herrschaft nun sichtbar. Der Ortsrat entschied sich für eine Stele mit Innenschrift der Verstorben sowie einer Gedenktafel. Wir begrüßen diese Entscheidung.

In Gedenken an die Verstorben Stanislawa Klopecka (polnische Zwangsarbeiterin) und ihrem Sohn, den Kindern Alicia Stanislawa Prutzinizia und Viera Babitsch und Peter Nyczaj (ukrainischen Zwangsarbeiter)