Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Fracking-Schwindel in Niedersachsen – Landesregierung praktiziert weiterhin Täuschen und Tarnen

DIE LINKE. Niedersachsen sieht in der gestern vorerst von Wirtschaftsminister Althusmann zurückgezogenen Ankündigung, Probebohrungen für die sogenannte „unkonventionelle Schiefergasförderung“ durchführen zu wollen, ein reines Ablenkungsmanöver.

„Fracking, ob „unkonventionell“ im oberflächennahen Schiefergestein oder wie das seit vielen Jahrenin Niedersachsen praktizierte und von den diversen Landesregierungen unterstützte sog.konventionelle Fracking in Sandgestein führt beides zur Vergiftung des Grund- und Trinkwassers unddanach auch von Menschen“, so der ehrenamtliche Landesgesch.ftsführer der niedersächsischenLINKEN, Dr. Michael Braedt.

Der Chemiker hat viele Jahre beruflich zu den Gefahren von Fracking gearbeitet und auch dieNiedersächsische Landesregierung mehrfach darauf aufmerksam gemacht, dass der Einsatz diversergiftiger Chemikalien, die beim Fracking genutzt werden, europarechtlich nicht zulässig sind.

Doch das hat das Landesbergamt als Aufsichtsbehörde, die dem Wirtschaftsministerium untersteht,offensichtlich nicht bewogen, ein grundsätzliches Fracking-Verbot in Niedersachsen auszusprechen,was grundsätzlich möglich wäre.

Dass jetzt ausgerechnet der ehemalige Wirtschaftsminister und heutige Umweltminister Lies (SPD)verbal gegen das „unkonventionelle“ Fracking Stellung bezieht, aber zum „konventionellen“ Frackingschweigt, ist somit nach Auffassung der LINKEN ein reines Ablenkungsmanöver.

Gemeinsam mit den Umwelt- und Gesundheitsinitiativen fordert DIE LINKE: Fracking vollständigverbieten!“


Am 12. September ist Kommunalwahl. Wir LINKE möchten mit einem ansprechenden, alltagsnahen Programm antreten und brauchen dafür schon jetzt Stimmen von Bürgerinnen und Bürgern aus dem Landkreis. Denn wir möchten Ihre Anliegen aufgreifen und laden daher zum Gespräch ein, mit Abstand, digital.

Jeden Montag, online ab 19:00 Uhr stehen Stefan Klingbeil und Sünje Loës in der Leitung.

Um dem Gespräch per Telefon beizutreten, kann die folgenden Telefonnummer 030 80949540 gewählt werden. Die abgerfragte PIN lautet 79280. Um das Mikrofon am Telefon an-/ abzuschalten, drückt bitte die 0.

Ohne Anmeldung und Herunterladen via Internetbrowser einfach hier drauf klicken: https://tinyurl.com/lina-row und weiterleiten lassen. Dann Ihren Namen eingeben und auf teilnehmen klicken. Aktivieren Sie beim Betreten das Mikrofon und falls Sie möchten die Kamera. Natürlich können Sie sich auch außerhalb dieser Zeit bei uns melden!

Außerdem bieten wir eine Bastelstunde für Kinder zwischen 6 und 10 an. Jeden Mittwoch nachmittag. Mehr Infos und Anmeldung gibt es hier.