Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nils Bassen & Nadine Rathje

Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für freilebenden Katzen und Katzen mit Freigang

Die Überpopulation von Katzen ist aus Sicht des Tierschutzes ein ernsthaftes Problem. Vorrangig leiden die Katzen selber dadurch. Unter Futtermangel, Inzucht, Krankheiten und Verwilderung. Die verwilderten Katzen leben in einem großen Elend, sie finden zu wenig Futter, leiden unter Infektionskrankheiten und Parasiten und sterben auch recht früh.... Weiterlesen


Nils Bassen

Klimanotstand jetzt! LINKE bringt Antrag in den Kreistag ein

DIE LINKE im Landkreis Rotenburg sieht im menschenverursachten Klimawandel eine der größten Bedrohungen des 21. Jahrhunderts. Selbst ist der Landkreis seit 2013 Vorreiter indem er seitdem im Bezug von Strom auf ausschließlich erneuerbare Energie setzt. Die mehr als 250 vorgeschlagenen Maßnahmen im Masterplan Klimaschutz... Weiterlesen


Reaktivierung der Bahnstrecke Bremervörde – Zeven – Rotenburg (Wümme) eingebracht

Von Zeven aus ist Rotenburg und Bremervörde nicht mit dem Zug erreichbar. Insbesondere durch die SChließung desMartin-Luther Krankenhauses sehen wir besonderen Berdarf, die Bahnverbindung wieder aufleben zu lassen. Indem wir einen erneuten Prüfungsantrag zur Reaktivierung der Bahnstrecke Bremervörde – Zeven – Rotenburg (Wümme)" fordern, möchten wir... Weiterlesen


Busse von Zeven bis zu den Krankhäusern in Bremervörde und Rotenburg beantragt.

DIE LINKE möchte die Buslinien 820 (nach Rotenburg) und die 800 (nach Bremervörde) um Haltestellen an den Krankenhäusern erweitern. Weiterlesen


[Angenommen] Fraktion in Bremervörde stellt Antrag auf Glyphosatverzicht

Tanja Eicheld stellt für die Fraktiongruppe Grüne/FDP/Linke im Rat der Stadt Bremvörde einen Antrag über den Verwaltungsausschuss Der Rat möge beschließen: 1) Künftig wird in Verträge über die Verpachtung städtischer Fläche aufgenommen, dass auf den Flächen kein Glyphosat eingesetzt werden darf. Sowohl bei Neuverpachtungen als auch bei... Weiterlesen


Liebe Wählen und Wählerinnen,

mit Ihrer vergangen und vielleicht auch zukünftigen Stimme, haben es LINKE in die verschiedenen Räte des Landkreises geschafft. Doch unsere Mandatsträger arbeiten nicht für sich alleine und nach ihren eigenen Gutdünken. Siehaben den Auftrag, Ihre Anliegen in die Gesellschaft zu tragen und dafür zu streiten.

Machen wir uns nichts vor: Als recht kleine Kreispartei, die (noch) nicht flächendeckend etabliert ist, sind wir mehr als andere Parteien auf Ihre Hinweise, Wünsche und Vorschläge angewiesen. Kontaktieren Sie daher unbedingt unsere regionalen Ansprechpartner /-innen und Ratsmitglieder um Ihre Ideen an uns zu richten oder werden Sie Mitglied unserer Partei um in Ihrem Ort für eine sozial-ökologische Wende einzutreten!